Herzlich willkommen bei
der Kreutzkamp's Spirituosen GmbH

Presseschau

Schlemmen im Bullenstall

Wetter spielte den Lünemanns am Samstag einen Streich: Hofcafé musste „umziehen" 

Cappenberg. Es war einfach kein Tag, um draußen zu sein: Der Bauernmarkt und das Hofcafé hatten am Samstag Pech. Sie mussten umziehen. Elisabeth, Benedikt und Christiane Lünemann eröffneten ihr Hofcafé wegen des Regens im Bullenstall.

Im Rohbau des Bullenstalls war es wenigstens trocken, darum zogen die Veranstalter des Bauernmarktes und des Hofcafés am Samstag dorthin um, als sie einsahen: Heute hört es nicht mehr auf zu regnen. Wegen des Wetters sagte auch der eigentlich bestellte Ponyverleiher ab. „Wer will schon im Nassen im Sattel sitzen?“ meinte Benedikt Lünemann. Auch eine Torwand stand nur verwaist am Rand herum.

Dennoch: Kuchen, Waffeln und Kaffee wurden gerne genommen. Die Kolpingfamilie Cappenberg hatte an ihrem Stand fair gehandelten Kaffee aus Mexiko, sowie selbstgemachte Strümpfe, Kekse und Marmelade im Angebot.

Dr. Franz-Peter Kreutzkamp brachte seine beliebten Spirituosen zum Ausschank. Nicht nur in Selm und Umgebung seien sie bekannt, auch in Kanada und Ghana fänden sie ihre Anhänger, berichtete er.

Wachslaternen mit Serviettentechnik bot Carmen Sofke an, in verschiedenen Motiven und Formen. Selbst gestrickte Socken gab es auch, zudem kleine Tonfiguren und andere Kreationen. Der hof Bleckmann bot grünen und weißen Spargel, gurken, Salat, Erdbeeren und vieles mehr an.

Elisabeth und Benedikt Lünemann waren sich sicher, dass es bald wieder schöner wird. Dann könne man wieder in ihrem Hofcafé mit selbst gebackenem Kuchen schlemmen. Der Erlös des Hofcafés an diesem Tag ist für den Arbeitskreis Ghana bestimmt.

09.05.2012, Ruhr-Nachrichten, Selm

Eintrag vom: 17.05.2012